Gesamtsieg zur Grabfeldrallye

 

Mit 120 Teams wurde bei der Kultveranstaltung "Grabfeldrallye" in Sulzdorf an der Lederhecke zum ersten Mal in diesem Jahr die 100er Marke bei einer nationalen Rallye geknackt!
Vier Wertungsprüfungen, ein Rundkurs und eine einmalige Rallye-Party das zeichnet die kleine Rallye über 35 Wertungskilometer im bayrisch-thüringischen Grenzgebiet jedes Jahr aus.

Die Spitzengruppe und damit die Anwärter auf den Gesamtsieg waren wie jedes Jahr breit aufgestellt.
Mehrere Allradboliden und bärenstarke M3 gehörten zum Favoritenkreis.
Vom Chemnitzer AMC e.V. im ADMV waren Ron Schumann und Nanett Centner mit ihrem Mitsubishi Lancer EVO 9 am Start.
Beifahrerin Nanett kannte die Veranstaltung vom Vorjahr, als sie mit Raphael Ramonat bereits am Start war und am Ende mit ihm den Gesamtsieg einfuhr.

In diesem Jahr ist zumindest ihr Fahrer ein anderer - Ron Schumann! Das Ergebnis ist das gleiche!
Im Mitsubishi gewinnen die beiden ihre erste Veranstaltung in dieser Konstellation! Beide verweisen Jörg Dörre/Hans-Jürgen Herzog im BMW M3 E36 (2. Rang/+ 8,9 Sekunden) und Reinhard Honke/Tim Rauber
im Mitsubishi Lancer EVO 9 (3. Rang/+ 11,8 Sekunden) auf die weiteren Podestplätze. (MiDe)